Meine „Fibula Style“-Geschichte

Hallo,
mein Name ist Beate Hager. Ihnen möchte ich hier die Entstehung von „meiner“ Fibula [ STYLE ]®-Klammer erzählen.

Seit fast 25 Jahren beschäftige ich mich in meinem Kreativladen mit schönen Basteleien, Handarbeiten und Floristk. Mit viel Spaß arbeite ich mit meinem Mann Horst und meiner Mitarbeiterin Petra an kleinen und großen Projekten. Kunden bedienen, Muster anfertigen, Kurse vorbereiten und abhalten, Kundenwünsche umsetzen und, und, und.

Nachdem das große Welt-Weite-Web unsere kleine Stadt erreicht hat, entschloss ich mich da ebenfalls etwas mitzumischen. Es entstand unser Internetshop www.tischdeko24.net.

Hauptbestandteil unseres Interntshops sind liebevoll handgearbeitete Kartenserien für festliche Anlässe wie Hochzeit, Taufe, Kommunion, Konfirmation oder Geburtstag. Zu einem gelungenen Fest gehört natürlich auch ein schön gedeckter Tisch. Darauf bedacht ein harmonisches Gesamtbild zu erhalten, bin ich immer auf der Suche nach schönen Materialien und Zubehör. Gerne arbeite ich bei der Tischdekoration mit Stoffen und Bändern. Besonders Organza und Chiffonstoffe sind tolle Gewebe, wunderbar zart, leicht, duftig und romantisch. Geradezu prädestiniert für festliche Feiern.

So jetzt kommt die Klammer ins Spiel:

Der Kampf mit dem Tuch - so könnte man es beschreiben, wenn ich mal wieder meine Lieblingsdeko auf den Tisch bringen wollte.
Warum bleibt das Teil denn nicht mal da liegen, wo es eben liegen soll! Platt hinlegen - nein! Gerade die zarte Transparenz ist es doch was diese tollen Organzaläufer ausmacht. Gerafft und gerüscht kommen sie am besten zur Geltung. Nach dem gefühlten 1000sten Mal schimpfen und fluchen, begann ich mich immer öfter damit zu beschäftigen, das Ganze bändigen zu wollen. Der Versuch mit div. Klammern, Nadeln, Draht, Ringen oder Schnüren scheiterte immer wieder kläglich und befriedigte mich nicht wirklich. Ein Teil musste her, das meinen Anforderungen gerecht wird.

Die Klammer ward geboren!

Zuerst nur in meinem Kopf. Auf der Suche nach solch einem Teil, musste ich aber wieder scheitern. So etwas gab es leider nicht! Was tun? Selber machen? Aber wie?
So nahm alles seinen Lauf.
Von der Idee auf Papier bis hin zur Spritzgussform.

Jetzt bin ich glückliche Erfinderin der Fibula [ STYLE ]®-Klammer und hoffe viele weitere Personen zu finden,
die sich vom Fibula [ STYLE ]®-Virus anstecken lassen.

Möchten sie mehr wissen? Dann fragen sie mich ruhig!

Ihre Beate Hager

Die Vorteile der Klammer gegenüber anderen Verbindungssystemen

  • liegt flach auf der Auflagefläche
  • kann an jeder beliebigen Stelle angebracht werden, ohne die Position der Bänder/Stoffe verändern zu müssen. Bänder/Stoffe sind auch nachzupositionieren, wenn die Klammer bereits geschlossen ist
  • ist modular anwendbar
  • ist beliebig individualisierbar

So funktioniert 's:

Fibula Style

Durch ein einfaches Klicksystem lassen sich die beiden Klammerteile schließen. Deko- und Tischbänder werden fest, aber drapierbar festgehalten.

NEU: Lavandula
die Tischdeko mit dem Flair der Provence